Bequem per Bahn nach London reisen

Wie man bequem mit dem Eurostar von Deutschland aus über Brüssel oder Paris nach London reist, ist ausführlich auf meiner Seite mit UK-Reisetipps beschrieben. Seit 16. Oktober 2018 ist nun der Winterfahrplan 2018/2019 online, und es können wieder Tickets für Fahrten nach dem 10. Dezember 2018 gebucht werden. Aktuell gibt es bei der Deutschen Bahn Sparpreise für die Fahrt Köln – London ab 59,90 Euro. Diese sind aber wie immer schnell vergriffen. Von/zu etwas weiter entfernten Zielen in Deutschland kostet es im Idealfall nur 10 Euro mehr. Leider ist der Bug in der Fahrplanauskunft immer noch nicht behoben, dass man die Sparpreise NICHT bei Eingabe einer BahnCard angezeigt bekommt! Man muss weiterhin bei der DB ohne BahnCard buchen!

Der Bahnbetreiber Eurostar modernisiert seit geraumer Zeit seine Zugflotte und hat daher 17 neue Hochgeschwindigkeitszüge vom Typ Siemens Velaro beschafft (Eurostar 320, Class 374). Diese entsprechen im Grundgerüst dem deutschen ICE 3 und sind seit Ende 2015 im Einsatz. Zunächst waren sie nur zwischen Paris und London unterwegs, inzwischen fahren die neuen Züge auch bis Amsterdam und es gibt Überlegungen, auch bis Frankfurt am Main zu fahren.

Weiterlesen „Bequem per Bahn nach London reisen“

Fundstück: Fußgängertunnel als Gesamtkunstwerk

Lugano Passagiertunnel
Lugano Passagiertunnel

In Lugano im Tessin gibt es 2014 beim Bahnhof eine Unterführung unter den Bahngleisen hindurch, die einmal nicht mit Graffiti verziert, sondern schlicht mit alten Zeitungsseiten tapeziert ist. Eine einfache, aber faszinierende Lösung, die den ansonsten tristen Tunnel zum Gesamtkunstwerk werden lässt.

Brückenbus als Zukunft der Mobilität?

China 3d-Express-Bus-System
China 3d-Express-Bus-System
Das Unternehmen HS Future will bei der Lösung der chinesischen Verkehrsprobleme ganz neue Wege gehen. Wo der Platz für Autos und öffentliche Verkehrsmittel zu knapp ist, sollen künftig auf Schienen fahrende Bus-Brücken („3D Express-Bus“) für Abhilfe sorgen. Ähnlich wie bei einer Auto-Fähre sitzen die Fahrgäste im Obergeschoss, während unter ihnen die Autos ganz normal auf der Straße fahren. Ende August ist das Pilotprojekt von einem großen Lokomotivunternehmen übernommen worden, das sofort mit der Produktion beginnen will. Es wird erwartet, dass man in Beijing zu Ende nächsten Jahres im Bezirk Mentougou in den Brückenbus einsteigen kann.