Bequem per Bahn nach London reisen

Wie man bequem mit dem Eurostar von Deutschland aus über Brüssel oder Paris nach London reist, ist ausführlich auf meiner Seite mit UK-Reisetipps beschrieben. Seit 16. Oktober 2018 ist nun der Winterfahrplan 2018/2019 online, und es können wieder Tickets für Fahrten nach dem 10. Dezember 2018 gebucht werden. Aktuell gibt es bei der Deutschen Bahn Sparpreise für die Fahrt Köln – London ab 59,90 Euro. Diese sind aber wie immer schnell vergriffen. Von/zu etwas weiter entfernten Zielen in Deutschland kostet es im Idealfall nur 10 Euro mehr. Leider ist der Bug in der Fahrplanauskunft immer noch nicht behoben, dass man die Sparpreise NICHT bei Eingabe einer BahnCard angezeigt bekommt! Man muss weiterhin bei der DB ohne BahnCard buchen!

Der Bahnbetreiber Eurostar modernisiert seit geraumer Zeit seine Zugflotte und hat daher 17 neue Hochgeschwindigkeitszüge vom Typ Siemens Velaro beschafft (Eurostar 320, Class 374). Diese entsprechen im Grundgerüst dem deutschen ICE 3 und sind seit Ende 2015 im Einsatz. Zunächst waren sie nur zwischen Paris und London unterwegs, inzwischen fahren die neuen Züge auch bis Amsterdam und es gibt Überlegungen, auch bis Frankfurt am Main zu fahren.

Daneben erhielten auch einige der betagten Schnellzüge auf TGV-Basis (Class 373) ein komplettes Refurbishment mit neuer Inneneinrichtung, die weitgehend jener der neuen Züge entspricht. Mitte 2018 werden auch die meisten Fahrten ab Brüssel mit den neuen oder modernisierten Fahrzeugen angeboten. Diese verfügen nun auch über kostenloses WLAN im Zug und einem bordeigenen Entertainment Angebot mit Filmen und TV-Serien (Amazon Prime), die man sich auf seinem Laptop, Tablet oder Smartphone anschauen kann. Das WLAN funktioniert übrigens auch im Eurotunnel unter dem Ärmelkanal sehr gut.

Wenn man bei der DB einen Sparpreis Europa 1. Klasse bis London bucht (aktuell nur bei der Fahrt über Brüssel möglich), entspricht dies im Eurostar der Klasse „Standard Premier“. Daneben gibt es noch eine höherwertige (und noch teurere) Klasse „Business Premier“, die auch den Zutritt zu den Business Lounges in den Eurostar-Terminals erlaubt. Mit dem DB 1.Klasse-Fahrschein geht das leider nicht, sondern nur bei der Buchung über Eurostar direkt (Webseite oder App). Die Bestuhlung im Zug ist sehr bequem mit nur drei Sitzen je Reihe, wie man das aus der 1. Klasse im ICE kennt. Beim 1. Klasse-Ticket ist eine Mahlzeit im Zug inklusive, die direkt am Platz serviert wird. Vormittags ist das in der Regel ein Frühstück bestehend aus Croissant, Brötchen, Butter, Marmelade, Joghurt-Müsli, Saft, Wasser, Kaffee oder Tee. Es werden auch Äpfel oder Süßstückchen gereicht. Später am Tag gibt es in der Regel eine kleine kalte Mahlzeit meist mit Pasta oder Reis.

Champagne-Bar
Brasserie & Champagne Bar im Bahnhof London St. Pancras mit Eurostar-Zug

Ein besonderes Highlight für Genießer ist übrigens die Brasserie & Champagner Bar im Londoner Bahnhof St. Pancras in der oberen Etage direkt neben den Eurostar-Gleisen mit Blick auf die ein- und ausfahrenden Züge. Wohl bekomm’s!

Autor: scritti

Freier Journalist und Fotograf, Südwestdeutschland Fachmann für Verkehr, Bahn, Bus, Reisen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.