Unterwegs mit dem FlixTrain

FlixTrain, ideal für: #günstige Bahnreise #preiswerte Tickets #Alternative zu DB #unkompliziertes Ambiente #einfache Buchung

Kürzlich war ich zum ersten Mal unterwegs mit dem FlixTrain. Nach dem Erfolg der Fernbusse unter der Marke FlixBus betreibt die private Flixmobility ja seit einiger Zeit zwei Linien auch mit Zügen: Die Strecken Hamburg – Köln (ehemals HKX) und Stuttgart – Berlin. Beide Verbindungen werden von der Flixmobility GmbH nur vermarktet. Wie bei den Kooperationen mit privaten Unternehmen beim Fernbusverkehr kümmern sich andere Unternehmen um das Eisenbahntechnische. Bei der Strecke Stuttgart – Berlin ist das nach der Insolvenz des früheren Betreibers Locomore nun das tschechische Unternehmen Leo Express, das in Tschechien mit modernen Fahrzeugen erfolgreich in Konkurrenz zur Staatsbahn unterwegs ist. Seit der Kooperation mit FlixTrain läuft das Geschäft, so dass bereits seit 21. Juni 2018 die Züge nun zweimal täglich von Stuttgart nach Berlin und wieder zurückfahren. Morgens ab Stuttgart um 6:21 Uhr und Do, Fr, So, Mo nachmittags auch um 14:12 Uhr. Zustiege sind unter anderem in Stuttgart, Vaihingen (Enz) oder Heidelberg möglich. Die Rückfahrten erfolgen ebenfalls morgens und nachmittags. Tickets für die Gesamtstrecke gibt es teils schon ab 9,99 Euro. Im Dezember 2018 sollen weitere Verbindungen wie Berlin – München folgen. Aktuell beklagt die Flixmobility in den Medien aber, dass sie von der Deutschen Bahn diskriminiert wird und auch für ihre künftigen Züge nur schlechte Zugtrassen zugewiesen bekommt, um dem ICE keine Konkurrenz zu machen.

FlixTrain-10
FlixTrain im Berliner Hauptbahnhof vor der Abfahrt nach Stuttgart ©SCRITTI

Für Fahrgäste ab Berlin ist die nachmittägliche Rückfahrt von Berlin Hbf um 14:54 Uhr eine echte Alternative zu den Zügen der Deutschen Bahn. Der FlixTrain ist zwar eine Stunde langsamer als der ICE. Aber die Fahrzeit auf der Gesamtstrecke von 6,5 Stunden kann sich dennoch sehen lassen. Auch der FlixTrain nutzt auf weiten Teilen die Schnellfahrstrecken und fährt dort auch mit Tempo 200.

Ich bin an einem Montag im August mit dem FlixTrain von Berlin Hbf bis Darmstadt gefahren. Der Grund dafür war neben Neugier, dass es trotz meiner BahnCard 25 nicht möglich war, bei der Deutschen Bahn (DB) ein Ticket zu einem halbwegs akzeptablen Fahrpreis zu finden. Bei FlixTrain bekam ich jedoch noch zwei Tage vor Abfahrt das Ticket für 29,99 Euro. Die Buchung gestaltet sich sehr einfach und umkompliziert über die FlixBus-App auf dem Smartphone oder die FlixTrain-Webseite.

Pünktlich um 14:54 Uhr kam der recht lange Zug im Berliner Hauptbahnhof eingefahren, acht Wagen waren es bestimmt. Die Wagen hatten die grüne FlixTrain-Beklebung, einige waren jedoch auch schlicht in weiß. Dabei handelte es sich um ehemalige InterRegio-Wagen der Deutschen Bahn. Der Bahnsteig war voll mit Fahrgästen, beim Einsteigen gab es etwas Gedränge, und im Zug waren sehr viele Plätze belegt. Anders als beim ICE kann man im FlixTrain auch Fahrräder mitnehmen. Zudem halten die Züge in Berlin auch an den Bahnhöfen Ostkreuz und Zoologischer Garten, den die DB ja seit der Eröffnung des Hauptbahnhofes streng ignoriert. Das Publikum im Zug war gemischt, aber es gab offenkundig sehr viele junge Leute, was dem Reiseerlebnis manchmal eine etwas studentische Atmosphäre verlieh und ein bisschen an frühere Interrail-Zeiten erinnerte. Auffällig war auch, dass es sehr viele Zugbegleiter in den grünen FlixTrain-T-Shirts gab, die die Fahrgäste beim Einsteigen freundlich begrüßten.

Bei den Wagen handelt es sich um ältere, nicht klimatisierte Gebrauchtfahrzeuge, einige davon waren ehemalige InterRegio-Wagen aus den 90er Jahren im damaligen Design in Pastellfarben und den bekannten, bei Fahrgästen beliebten Sitzlandschaften. Man sieht den Fahrzeugen das Alter an, vor allem die Sitze sind schnell unbequem und durchgesessen. Aber das findet man bei der DB in deren InterCity-Zügen teilweise auch noch. Entsprechend gab es über den Zug verteilt einige Schilder mit Defekten: Mal funktioniert die Türe nicht, dann die Toilette oder die Lautsprecheranlage für die Durchsagen des Zugpersonals. Da der Zug zwischen Berlin und Hannover die Schnellfahrstrecke nutzt, ist die Lärmentwicklung der alten Wagen entsprechend hoch. Bei Tempo 200 klappern die Wagen ganz schön, insbesondere wenn ein Fenster offen ist. Da die Wagen nicht klimatisiert sind, war es bei den extremen Hitzetagen in diesem Sommer notwendig, teils mit offenen Fenstern zu fahren. Immerhin war es so in den Wagen ganz gut auszuhalten. Leider versteht man auf Grund der Lärmentwicklung die Lautsprecherdurchsagen oft nicht wirklich.

Die Zugbegleiter waren durchweg freundlich und hilfsbereit. Im letzten Wagen gibt es Fahrradstellplätze und ein kleines Bordbistro bzw. Bistroabteil, wie man es aus Schlafwagen kennt. Hier werden Snacks und Getränke verkauft. Es gibt auch Kaffee und Cappuccino aus einem Vollautomaten. Alle Speisen und Getränke sind weitgehend Bio und werden zu moderaten Preisen verkauft. Es mangelte teils lediglich an der Kühlung für die Getränke.

FlixTrain-19
FlixTrain Ankunft am Abend in Darmstadt ©SCRITTI

Die Reise gestaltete sich an diesem Tag etwas komplizierter, da der FlixTrain wegen Streckensperrungen zweimal Umleitungen über Altstrecken fahren musste, wodurch am Ende eine Verspätung von etwas über einer Stunde zusammenkam. Aber das hat die DB-Züge genauso getroffen. Alles in allem ist der FlixTrain eine wirklich ernstzunehmende Alternative zu den teuren Zügen der DB, und es ist zu hoffen, dass bald noch weitere Verbindungen dazu kommen und ebenso erfolgreich sind wie die aktuellen.

Autor: scritti

Freier Journalist und Fotograf, Südwestdeutschland Fachmann für Verkehr, Bahn, Bus, Reisen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.